Business Etikette

In diesem Kurs geht es darum auf besondere Situationen in der Geschäftswelt richtig zu reagieren.  Sie können hier ein individuelles Paket zusammenstellen.  Folgendes könnte Inhalt Ihres persönlichen Seminars sein.

1. Begrüßung und Anrede:

Ohne Begrüßung keine Konversation. So viel zur Theorie. Laut Business Knigge gibt es alleine zu diesem Thema über ein Dutzend Regeln. Ich zeige Ihnen wie Sie die Begrüßung in jeder Situation richtig machen und das ohne an all die Regeln zu denken.  Wir werden die theoretischen Punkte besprechen und diese in Praxisübungen verinnerlichen.

Wichtige Inhalte zu diesem Thema sind unter anderem folgende:

  • Vorstellung der eigenen Person
  • Wen begrüße ich zuerst?
  • Wer gibt wem die Hand?
  • Der richtige Handschlag
  • Vorstellung unterschiedlicher Hierarchien
  • Ansprache mit Titeln
  • Übergabe Visitenkarten (Anerkennung der Visitenkarten)
  • Duzen und Siezen
2. Fingerfood/Buffet:

Das Buffet ist eröffnet – und jetzt? Ganz wie im All Inclusicve Urlaub läuft es in der Business Welt nicht ab. Ich zeige Ihnen wie Sie nicht mehr ins Schwitzen kommen, wenn Sie etwas zu essen in der Hand haben und gleichzeitig jemandem die Hand geben möchten. Auch andere unangenehme Situationen lassen sich leicht vermeiden.

Im Kurs werden wir folgende Themen besprechen:

  • Das kleine 1×1 des Fingerfood
  • Die richtige Schlange am Buffet auswählen
  • Was passt bei der Selbstbedienung wirklich auf meinen Teller?
3. Tischsitten:

​Bei den Tischsitten gibt es die meisten Unsicherheiten gleichermaßen bei Damen sowie den Herren. Und dabei beginnen diese bereits beim Betreten des Lokals!  Hier hat sich in den letzten Jahren viel verändert. Rückt man der Dame noch den Stuhl zurecht? Verhält man sich als weiblicher Gastgeber anders? Ich zeige Ihnen worauf es beim Business Dinner tatsächlich ankommt! Unter anderem gehen wir auf diese Themen ein:

  • Wo darf ich Platz nehmen?
  • Der richtige Platz für meine Tasche
  • Die Sitzhaltung
  • Was kann ich bestellen ohne unhöflich zu wirken?
  • Das richtige Besteck zum richtigen Gang
  • Das Getränk
  • So viele Brotkörbe
  • Der Toilettengang
4. Dresscode:

Eines der schönsten und doch auch schwierigsten Themen – die Kleiderwahl. Ich gebe Ihnen Tipps, wie Sie immer passend und dem Anlass entsprechend gekleidet sind. Hierfür gehen wir auf folgende Themen ein:

  • Unterschiede Frau und Mann
  • Wie viel Schmuck ist in Ordnung?
  • Farbenpracht
  • Was bedeutet Casual wirklich?
5. Gut zu wissen:

Es gibt Dinge, die sind in kurzen Sätzen geklärt aber wichtig für den Alltag. Ein Beispiel? Das Smartphone wurde zum treuen Wegbegleiter und Raucher sind in jedem Unternehmen vertreten.

Wie gehen wir mit folgenden Themen um?

  • Rauchen
  • Handy
  • E-Mail
  • Fahrstuhl
  • Türklopfen

Anfrage

Anfrage zum Kurs Business Etikette
Anfrage zum Kurs Rhetorik

„Kleidung hat keine Bedeutung bis jemand sie trägt.“

Marc Jacobs